Anpacken statt Aufschieben!

Anpacken statt Aufschieben!

Heute habe ich mich mit Kerstin Schaperjahn (Schulleiterin der Rudolf-Harbig Schule) getroffen. Der Gegenstand des Gesprächs war eine Bestandsaufnahme und wir tauschten uns über mögliche Maßnahmen aus. Dabei ist das Ziel, die Schul-und Lernbedingungen zu verbessern und somit dem Bildungsstandard weiter auszubauen, denn Bildung ist und bleibt die Grundlage von Entwicklung.

Danke für das überwältigende Wahlergebnis! // Stichwahl am 15.03.2020

Danke für das überwältigende Wahlergebnis! // Stichwahl am 15.03.2020

Guten Morgen liebe Ribnitz-Damgartenerinnen und liebe Ribnitz-Damgartener,

zunächst einmal vielen Dank, an alle die mich gestern bei der Wahl tatkräftig unterstützt haben und das überwältigende Wahlergebnis möglich gemacht haben. DANKE!

Des Weiteren möchte ich mich bei meinen Mitstreiterinnen Kathrin Meyer, Susann Wippermann und Ines Worm für den fairen Wahlkampf bedanken.

Doch Nach der Wahl ist vor der Wahl.

In den nächsten 2 Wochen möchte ich Ihnen noch mehr Einblicke in mein Wahlprogramm geben und die Chance nutzen, noch nicht angesprochenen Punkte auf meiner Aufgabenliste zu verdeutlichen und mit Lösungsansätzen zu erläutern. Dazu zählt auch nach wie vor das Schaffen des MehrWir-Gefühls.

Ich werde draußen in der Stadt und den Stadtteilen sein, immer ansprechbar und offen für Fragen, Anregungen und Wünsche,  denn gemeinsame Erfolge machen glücklich und erfordern gemeinsame Ziele.

Deshalb mein Aufruf an Sie alle:

Nutzen Sie bitte ihr Stimmrecht in 2 Wochen noch einmal und entscheiden sie aktiv mit, wer das Amt des Bürgermeisters für die nächsten 7 Jahre leiten soll.

Alle unter einen Hut(h) bringen!

Alle unter einen Hut(h) bringen!

Das Angrillen auf dem Markt hat mir wieder einmal gezeigt, wie wichtig ein bürgernahes und ebenbürtiges Miteinander, sowie Gespräche auf Augenhöhe sind.
Anregungen, Wünsche, Sorgen und Probleme in einem ungezwungenen Klima auszutauschen und einen Lösungsvorschlag zum Bürgerwohl zu finden ist mein MehrWir – Grundsatz!
Kurz gesagt: Einfach alles unter einen Hut(h) bringen!

 

1. Winterfest im Deutschen Bernsteinmuseum – Danke an das gesamte Team, die Händler und die Künstler!

1. Winterfest im Deutschen Bernsteinmuseum – Danke an das gesamte Team, die Händler und die Künstler!

Noch ein kleiner Nachtrag zum Wochenende:
Am Samstag fand das 1. Winterfest im Deutsches Bernsteinmuseum mit u.a. einem tollen Konzert von Thomas Putensen Musik und dem klasse Theaterstück „Die kleine Seejungsfrau“ von Jana Sonnenberg (Theater Randfigur) statt.

Starke Leistung! Danke an das Team des Deutsches Bernsteinmuseums. Welch ein schönes Winterfest! Und zu dem tollen Konzert von Thomas Putensen Musik kamen mehr Leute als ins Café des Museums passen konnten. Glücklicherweise hatten wir auch vom Vorraum des Südeinganges ins Café einen guten Blick auf den Künstler und eine prima Akustik.

Nochmal vielen Dank an das Team des Museums, des Cafés und natürlich an alle angereisten Händler und Künstler

Foto Quelle: Annika Wenning / Ostsee-Zeitung Ribnitz-Damgarten

Besuch im AWO Pflegeheim Haus am Bodden

Besuch im AWO Pflegeheim Haus am Bodden

In meiner Funktion als Stadtpräsident war ich heute im AWO Pflegeheim Haus am Bodden und habe den Bewohnerbeirat besucht. Sie kontaktierten mich, um die erforderlichen baulichen Maßnahmen zu besprechen. Es gilt die Notwendigkeit dieser Maßnahmen gegenüber dem Träger zu unterstreichen und die Bewohner des Pflegeheims zu unterstützen.
Die Rolle des Vermittlers ist für mich eine sehr wichtige Aufgabe, welche mir gleichermaßen sehr am Herzen liegt!

Also mein Aufruf an Sie: Kontaktieren Sie mich, sollten Sie etwas auf dem Herzen haben.

Eröffnung der neuen Ausstellung „DARÜBERHINAUS“ von Simone Distler in der Galerie im Kloster

Eröffnung der neuen Ausstellung „DARÜBERHINAUS“ von Simone Distler in der Galerie im Kloster

Heute vor einer Woche war ich zur Eröffnung der neuen Ausstellung „DARÜBERHINAUS“ von der talentierten und freischaffenden Künstlerin Simone Distler in der Galerie im Kloster eingeladen. Dabei hatte ich die Gelegenheit, mich mit ihr interessant und angeregt über ihre Kunst auszutauschen. Ich kann allen nur empfehlen, sich die Ausstellung einmal anzuschauen, denn Kultur und Kunst ist auch Begegnung und bringt Menschen in unserer Stadt zusammen.